DSGVO – die Datenschutz-Grundverordnung

dsgvo hai

Die DSGVO – seit heute ist sie scharf. Vorhin noch lag ich (hellwach) im Bett, und da kam mir der Gedanke, dass ich ja mal einen Erfahrungsbericht zur DSGVO und der damit verbundenen Umsetzung verfassen könnte. Und nun sitze ich hier mitten in der Nacht (es ist gerade 03:07 Uhr) bei einem Kaffee und fange an zu schreiben…

Meine Informationsquellen

Ich weiß nicht, wieviele Posts, Podcasts und Videos auf Facebook und Artikel diverser Onlinemedien ich zur DSGVO in den letzten Wochen gelesen bzw. gehört und gesehen habe. Bis mir selbiges teilweise fast verging. Aber – ich konnte dadurch sehr viel lernen (wollte ich ja auch) und für meine Website umsetzen.

Die DSGVO ging gar ans Eingemachte

Technisch gesehen. Ja, da musste so einiges geändert und neu angelegt werden. So musste als erstes ein Child-Theme her, dazu eine neue functions.php und style.css. Gut, einen HTML- und CSS-Kurs hatte ich letztens erfolgreich absolviert. Aber PHP?!? Owei owei!! Aber wofür gibt es denn das Internet… gesucht – gefunden! Nach ein paar Holpersteinchen funktionierte das Child-Theme. Und die Einbindung der Fonts dank eines YouTube-Videos von Kerstin Müller dann auch.

Moment, das war doch noch nicht alles!

Danach wollte das Kontaktformular aufgehübscht werden. Muss da jetzt ’ne Checkbox hin oder nicht? Oder nur ein verlinkter Hinweis auf die Datenschutzerklärung? Nach Anraten zweier Anwälte im Netz hat mein Kontaktformular nur einen Hinweis mit Link.

Und was ist mit einem Cookiebanner? Muss auf jede Website eins hin? Nö, nur bei solchen, die ein Tracker-Plugin einsetzen. So jedenfalls der letzte Stand dazu. Folglich habe ich kein Cookiebanner.

Dann war da ja noch das Kommentarformular! Hm, muss da ’ne Checkbox hin? Nein! Aber ebenfalls ein Hinweistext mit verlinkter Datenschutzerklärung. Ja, schön. Wie mache ich das? Das geht nicht so einfach wie mit dem Plugin fürs Kontaktformular! Also wieder das Internet bemüht; und dann ging es los mit trial & error, aber sowas von. Denn es ging ja wieder um PHP… ohje ohje.

Während mehrerer Stunden probierte ich mehrere PHP-Snippets aus, und genauso viele Versuche schlugen fehl. Bis irgendwann meine functions.php nicht mehr wollte. Gut, die hatte ich noch als Backup. Und dann – endlich – fand ich einen Code, der (mit einer klitzekleinen Änderung) funktionierte. Hallelujah!

dsgvo

Kurz vor Toresschluss – also gestern

Da fiel mir auf, dass meine Site nicht vollständig auf https umgestellt war. Super, also wieder mal das Internet und zusätzlich noch das Plugin Better Search Replace bemüht. Und in der .htaccess sowie der wp-config.php durfte ich auch etwas ändern bzw. hinzufügen. Aber nun – alles okay.

Etwas zur Sicherheit

Im Zuge der Datenschutz-Grundverordnung kam bei Facebook auch das Thema Sicherheit auf. Für WordPress gibt es ja einige Sicherheitsplugins, die jedoch nicht unbedingt DSGVO-konform sind. Irgendwann schnappte ich in diesem Zusammenhang den Begriff „htpasswd” auf und ging auf die Suche. Wurde fündig, aber es klappte mal wieder nicht. Mir wurde dann von meinem Provider geholfen. Und wie ich später feststellte, hatte ich wohl den falschen Editor benutzt, um die .htaccess zu ändern. Nun denn, es funktioniert jedenfalls.

Fazit

Es waren teilweise schon sehr aufregende Wochen, da auch sehr viel Panikmache gestreut wurde. Doch was ich in dieser Zeit alles dazu gelernt habe, ist schon toll. Und wie sieht es bei dir aus?

Selfie

selfie schatten

Manchmal mache ich ein Selfie. Allerdings nicht auf die herkömmliche Weise, wie man sie zuhauf im Internet findet, sondern eben anders. Meist fotografiere ich meinen Schatten; das ist meine Art, ein Selfie zu machen. Und Bildbearbeitung kommt dann auch noch hinzu.

selfie schatten

Five Boats am Mississippi

five boats

Die Five Boats findet man übrigens an der Marina im Duisburger Innenhafen, ebenso das Mississippi – ein Lokal direkt am Wasser. Der Innenhafen ist ein sehr schöner Ort zum Verweilen, wenn man Wasser mag. Zudem findet man dort etliche schöne Lokale, wo man in den warmen Monaten überall gemütlich draußen sitzen kann.

five boats

Ich war so frei und habe die Fotos ein wenig bearbeitet.

Bildung kommt von Bildschirm…

bildung

Bildung… Ist es heute tatsächlich so, dass man sich quasi nur noch am Bildschirm bildet? Ich denke, es kommt darauf an, was man sich anschaut oder was man macht. Zugegebenermaßen erhalte ich meine Infos fast ausschließlich über den Bildschirm – entweder zuhause am Schreibtisch oder am Smartphone. Ein Buch habe ich schon sehr lange nicht mehr gelesen. Über die Aussage, die Dieter Hildebrandt getätigt hat, sollte ich dann wohl mal nachdenken, oder?

Schattenfiguren

schattenfiguren

Diese Schattenfiguren erspähte ich im Forum Duisburg, was allerdings schon eine Weile her ist (2009). Wenn man den Kopf nach oben richtet, kann man die ganzen Glasböden zur ersten Etage sehen; so entdeckte ich die Schattenfiguren und war fotografisch nicht mehr zu bremsen.

schattenfigur

Also stand ich dort unter dem Glasboden und hatte die ganze Zeit den Kopp in’ Nacken. Damit zog ich natürlich die Aufmerksamkeit auf mich und wurde von manchen gefragt, was ich denn da mache. Ich erntete nicht immer Verständnis.

schattenfiguren

Zudem rutschte mir andauernd der Tubus meines 18-200mm-Objektivs wieder rein, sodass es teilweise etwas anstrengend war. Aber – was macht man nicht alles für ein gutes Bild. Auch wenn man sich dafür eventuell lächerlich macht.

schattenfiguren

schattenfiguren

schattenfiguren

schattenfiguren

Von Kirschen und Kühen

kirschen

Kirschen, Kirschen, Nachbar… ich habe gerade überlegt, wie nochmal das Sprichwort dazu lautet. Also habe ich Google gefragt und bekam auch prompt eine Antwort. Das ist gar kein Sprichwort, sondern diese Worte kommen in einem Lied von Peter Alexander vor:

„Die Kirschen in Nachbars Garten
Die waren so süß und so rot”

Du meine Güte, kennt den Peter Alexander noch jemand außer mir? Das ist ja ewig her!

Aber nun zu den Kühen und anderen Begebenheiten auf dem Land.

kamillenfeld

kuh

getreide

acker

fruechte

gelbe blüten

Nachtschicht

nachtschicht mond sterne

Manchmal muss ich in Ermangelung von Schlaf zwangsweise eine Nachtschicht einlegen. Entweder Gedanken lassen sich nicht abstellen, oder mir spukt eine Idee im Kopf herum, die mir keine Ruhe lässt. Und diese möchte ich dann so schnell wie möglich umsetzen.

Musterbeispiel

musterbeispiel

Etliche Fonts stellen richtig schöne Icons bzw. ’Illustrationen’ zur Verfügung. Ein Musterbeispiel ist hier zu sehen. In diesem Fall sind es die ’Inkheart’ und die ’Stylist Pro’, die ich hier angewendet habe. Ein anderes Musterbeispiel kannst du hier sehen.

Der Kaiserpark

der kaiserpark

Der Kaiserpark in Krefeld ist eine kleine, schöne, grüne Oase ganz in meiner Nähe. Natur pur! Dort drehe ich gerne mal eine Runde – mal ohne, aber meist mit Kamera.

der kaiserpark

der kaiserpark

der kaiserpark

Und wenn dann noch das richtige Licht da ist: perfekt!

der kaiserpark

Auch das Spiel von Licht und Schatten mag ich sehr. Und Spiegelungen.

der kaiserpark

der kaiserpark

Die rosarote Brille

wildkirschblüten auf dem gehweg

Die rosarote Brille konnte ich gestern nachmittag getrost zuhause lassen. Warum, wirst du gleich an meinen Bildern sehen.

Eigentlich wollte ich bei dem super Wetter zur Kirmes, die momentan wieder stattfindet. Aber dann hatte ich doch keine Lust und bog in eine Seitenstraße ab. Dort sind mir als erstes die rosafarbenen Häuser ins Auge gesprungen – das erste gar ohne Fensterscheiben. Ok, dieses ist nicht wirklich rosa.

rosa-orange hausfront

hausfront

Das sind doch tolle Kontraste, oder? Und hier eine andere Perspektive:

Gar nicht viel weiter entdeckte ich dann dieses Blütenmeer voller Wildkirschblüten.

wildkirschblüten auf dem gehweg

Wie ein dicker Teppich lagen unzählige Wildkirschblüten auf dem Gehweg.

Anscheinend hat das auch niemanden wirklich gestört. Keiner hatte sie zur Seite gekehrt; selbst in den Vorgärtenbeeten lag alles voll. Etwas weiter standen weniger Wildkirschbäume, so war die Bank frei – und gut gesichert.

Nachsetzen

alphabet

Nein, nicht ums Nachsitzen, sondern ums Nachsetzen geht es hier (was auch eine Kunst für sich ist). Meine Schriften kaufe ich fast ausschließlich bei MyFonts, und dort gibt es immer so toll designte Beispielbilder, was man mit den Fonts so alles anstellen kann.

So kamen mir irgendwann die Vorschaubilder der Schrift „Wood Type Collection” unter, und diese gefielen mir so gut, dass ich die Fonts kaufte und zwei der Designs nachsetzte. Diesen hängen nun schon seit einer Weile in der Größe von 100 x 50 cm an meiner Wand.

nachsetzen von typografie

Hier ist der Link zu der Schriftkollektion bei MyFonts.

Träume

Hast du noch Träume in deinem Leben? Oder kannst du gar nicht mehr träumen? Träume entführen dich in eine schönere Welt, und das solltest du dir ab und dann gönnen. Auch, wenn die Realität anders aussieht, helfen solche Träume. Und vielleicht wird einer deiner Träume ja auch irgendwann zur Wirklichkeit.

Raster

Raster Punkte

Aus unterschiedlich großen Punkten habe ich hier mal ein Raster erstellt. Und zur Auflockerung eine kleine Typo ins Raster eingefügt. Wenn man dieses Raster aus einer gewissen Entfernung betrachtet, wird es zu einem Verlauf. Aber dazu muss man schon ganz schön weit davon entfernt sein. Noch mehr Punkte sind hier zu sehen.

Sinfonie des Mohns

sinfonie mohn

Eine leuchtende Sinfonie von Rot, Schwarz und Struktur – so präsentiert sich der Mohn, den ich im Botanischen Garten von Krefeld abgelichtet habe. Mal sehen, ob ich ihn dieses Jahr auch wieder fotografieren kann.

Frohe Ostern!

Ostern Eierkarton

Der Osterhase ist noch fleißig, damit er pünktlich zu Ostern die Eier fertig verziert hat. Werden deine Kinder zu Ostern Eier suchen? Oder sind sie schon zu groß dafür?