Fotografie

Lauschangriff im Zoo

Lauschangriff im Zoo

Lauschangriff im Zoo. Da ahnt man nichts Böses mitten in der Natur, da stellt einer seine Riesenlauscher auf. Sein Name ist Kudu. Gesehen und fotografiert im Krefelder Zoo. Allerdings machten seine schönen Augen das Belauschtwerden wieder wett.

Vor dem Lauschangriff war ich bei den Pinguinen unterwegs, die gerade in der Mauser sind. Wegen des fehlenden Schutzes vermeiden sie das Schwimmen.

Lauschangriff im Zoo

So stehen sie meistens am Rand des Pools und gucken in die Luft. Der eine schaut nach vorn, der andere in die entgegengesetzte Richtung.

Pinguine am Pool

Eine sehr hübsche Ente ließ mich ebenfalls ein Foto sich machen. Bei deren Bestimmung war ich leider nicht erfolgreich. Egal, Hauptsache schön.

Lauschangriff im Zoo

Nach dem Aufenthalt im Pinguinpool wollte ich eigentlich ein paar schöne Erdmännchenfotos schießen. Diese waren jedoch wie vom Erdboden verschluckt. Also machte ich ein Foto vom Elefanten, den ich dann später mit etwas Schmuck versah.

Lauschangriff im Zoo

Weiter ging es zum Gorillagarten. Sie waren auch alle draußen, nur leider war das Licht zu dem Zeitpunkt suboptimal. Aber ich erwischte von weitem Kidogo, den Silberrücken, mit seinem Sohn Bobóto. Wenn der Vater mit dem Sohne….

Gorilla Kidogo

Die neue Pelikan-Lagune

Nach dem Besuch der Gorillas machte ich mich auf den Weg in die neue Pelikan-Lagune, die wirklich sehr, sehr schön geworden ist. Und die Pelikane fühlen sich dort sichtlich wohl.

Pelikan-Lagune Zoo Krefeld
Pelikan-Lagune
Lauschangriff im Zoo
2 junge Pelikane

Zum Schluss passierte dann noch ein kleiner Auffahrunfall. Es gab aber zum Glück keine Verletzten.

Lauschangriff im Zoo – immer wieder gerne. Bis bald 🤎

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachte meine Datenschutzerklärung.