CoronaFotografie

Bei den Erdmännchen

Veröffentlicht
bei den Erdmännchen – Jungtier

Bei den Erdmännchen. Ihnen habe ich vor ein paar Tagen im Krefelder Zoo einen Besuch abgestattet. Die Woche davor war ich auch dort und war total entzückt von den knuffigen Erdmännchenbabys, hatte aber nur mein Handy dabei. Also bin ich nochmal hin – mit negativem Corona-Schnelltest (mehr dazu am Schluss), Maske und meiner Kamera.

Das Wetter war noch richtig gut und der Zoo nicht voll – verständlicherweise bei den Bedingungen, die man erfüllen muss, um reinzukommen. Nun denn, jedenfalls ist der Zoo geöffnet – das freut mich. Auch für den Zoo. Und die kleinen Erdmännchen hätte ich ja so mit nach Hause nehmen können 😍🎒.

Es wird einiges gebaut im Krefelder Zoo, so z.B. ein neues Gehege für Bergzebras, die „normalen” Zebras sind nicht mehr da seit dem Bau der neuen Pelikanlagune. Auch auf dem Terrain des abgebrannten Affenhauses wird bald gebaut werden – und zwar ein „ArtenschutzZentrum AffenPark”. Ich bin schon sehr gespannt.

Bei meinem Zoobesuch vorige Tage war ich natürlich nicht nur bei den Erdmännchen; so fotografierte ich auch den „faulen” Jaguar, der auf einem dicken Ast lag und alle Viere von sich hängen ließ. Bei meinem Besuch davor ließ er sich gar nicht blicken.

Jaguar Krefelder Zoo

Ebenso brannte ich die Flamingos und einen Pinguin auf den Chip. Die Flamingos machen übrigens ganz schön Krach, den ich manchmal bis bei mir zuhause hören kann.

Flamingos Krefelder Zoo
bei den Erdmännchen – Pinguin

Auf den Corona-Schnelltest, den ich online buchen musste, war ich schon sehr gespannt. Er war aber halb so wild, allerdings ist es schon komisch, wenn einem „in der Nase gebohrt” wird. Ich bekam davon beinahe einen Niesreflex, musste dann aber (Gott sei Dank) doch nicht niesen.

In der Hoffnung, dich hiermit ein wenig aufgeheitert zu haben, verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen 😀💛

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachte meine Datenschutzerklärung.