Technik

WordPress und Plugins

WordPress und Plugins

WordPress und Plugins. So einige Plugins sollte man ja schon installieren. Und bislang bereiteten sie keinerlei Probleme. Bis ich dann vor kurzem „Jetpack” installierte, das einem u.a. ermöglicht, genaue Statistiken zu sehen. Also z.B. wie oft ein Beitrag wann angesehen wurde. Da bin ich als Websitebetreiberin und Bloggerin ja neugierig.

Dann gab es noch die Option, Beiträge zu liken. Diese wählte ich aber wieder ab, da ich das doof fand. Und seitdem kamen die Artikel meines Blogs durcheinander, also hingen teilweise übereinander und ineinander oder hatten verschieden große Abstände zueinander. Diese Option des Likens war also immer noch irgendwo im Code meiner Website – obwohl deaktiviert.

Bis ich das vorhin herausgefunden hatte, stellte ich mehrmals mein Bloglayout um und dachte, es läge am Theme (Layout meiner Website). Tja, und dann kam die Erleuchtung. Es lag und liegt nicht am Theme, sondern an dem Plugin „Jetpack”. Ärgerlich. Nun ja, dieses Plugin flog sofort in hohem Bogen aus meiner WordPress-Installation!

WordPress und Plugins

Die vertragen sich halt nicht immer. Vorige Tage dachte ich ja auch schon, mein WordPress sei zerschossen. Dabei lag es Gott sei Dank nur an meinem Hoster. Also dort, wo meine Site liegt, gab es eine technische Störung.

So, nun ist alles wieder so, wie ich es haben möchte. Auch die Geschwindigkeit ohne das Plugin Jetpack ist höher! Jetzt kann ich den Sonntag weiter genießen. Ich hoffe, du auch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachte meine Datenschutzerklärung.