Typografie

Die 5 Phasen einer Grafikerin

Die 5 Phasen einer Grafikerin. Momentan bin ich im Homeoffice. Und da passiert natürlich so einiges – wie auf der Arbeit auch. Nur lasse ich zuhause meinen Gefühlen mehr freien Lauf und ärgere mich z.B. lautstark über Apples neues Betriebssystem Catalina. Das hat so viele Macken, dass es echt an Körperverletzung grenzt. Da, wo ich sonst mit Pfeiltasten oder Buchstabeneingabe navigieren konnte, ist jetzt Hängen im Schacht. Bzw. klappt es nur jedes zweite Mal.

Manchmal muss ich sogar das OK mit der Maus bestätigen, wo sonst die Returntaste zum Einsatz kam. Oder beim „Speichern unter” ist der Text im Textfeld nicht markiert. Muss ich also auch wieder die Maus betätigen und kann nicht einfach drauf los schreiben. Bin ich so gar nicht gewohnt von Apple bei neuen OS. „Bringt den Mac weiter und dich auch”. Haha, darf ich mal lachen?! Ok, könnte natürlich sein, dass auch Adobe da noch weiter nachbessern muss.

Ach so, wenn man eine Datei z.B. von InDesign aus mit „Speichern unter” ersetzen möchte, sind die Namen in der Liste alle fast unkenntlich ausgegraut. Das Klicken auf den entsprechenden Namen wird so fast unmöglich. Muss das so, dass man nix mehr erkennt?!

Und wenn ich aus einem Programm heraus einen neuen Ordner anlege und dort eine Datei platziere, wird sie im Finder nicht angezeigt. Mir ist heute das Herz in die Hose gerutscht, als meine Katalogdatei Version 5 nicht zu sehen war. Ich dachte schon, ein ganzer Tag Arbeit wäre einfach futsch! Doch vorher machte ich zwei Backups. Auf diesen war die Datei zu sehen. Nur im Finder nicht. Soll ich etwa einen Herzinfarkt kriegen?!?

Man, man, man, dieser ganze Mist inspirierte mich somit zu „Die 5 Phasen einer Grafikerin”. So kann man aus Scheiße Gold machen 😜

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachte meine Datenschutzerklärung.